Zweiter Sieg im ersten Heimspiel

Am 30. September trafen wir im ersten Heimduell der aktuellen Spielzeit auf die Woodpeckers aus Datteln. Die Begegnung war gleich in zweierlei Hinsicht interessant, denn es galt nicht nur den ersten Sieg zu Hause in trockene Tücher zu packen. Vielmehr war unsererseits noch eine offene Rechnung zu begleichen, bezwangen uns doch die Gäste noch während der letzten Saison zu Hause mit 8:12 (20:29).

Schon vor Spielbeginn herrschte intern Grund zur Freude, waren wir doch seit langem erstmals wieder mit einer richtig großen Truppe von 12 Spielern vor Ort (Carina allerdings "nur" als inaktiver Zaungast, da sie nach ihrer Verletzung noch nicht wieder in Form war). Zudem hatten wir unseren alten TC Christian Höwedes als Zuschauer zur moralischen Unterstützung dabei - da konnte ja, hoffentlich, nichts mehr schief gehen.

Und tatsächlich: Nicht minder erfreulich als die rege Mannschaftsbeteiligung dieses Tages war der Matcheinstieg. Diesmal konnten wir, ganz im Gegensatz zum vergangenen Auswärtsintermezzo, von Beginn an das Spiel kontrollieren, und zogen den sympathischen Kontrahenten nach Siegen von Miri, Ralf und Julius direkt mit 3:0 davon, bevor Thomas in seinem ersten Ligaspiel für RNVP Haltern Nerven zeigte, und mit 1:2, wenn auch nur knapp, verlor.

Trotzdem ging es steil bergauf: Falk, Elmar und Marcel gewannen die nächsten drei Partien, bevor dann Maic die zweite Niederlage im ersten Block kassierte. Dennoch ging das erste Drittel der Partie mit 6:2 eindeutig an uns.

Der Doppelblock gestaltete sich diesmal ausgeglichener als noch in Gelsenkirchen, und endete dementsprechend mit einem Gesamtstand von 8:4.

Zeit für eine kleine Stärkung! Zum Glück wehte schon der Duft von Andys göttlicher Currywurst durch unser Spiellokal und alle Anwesenden konnten erstmal Kraft tanken, bevor es galt, die entscheidenden acht Spiele in Angriff zu nehmen.

Sofort zeigten die Woodpeckers, dass sie mitnichten angereist waren um zu verlieren, und konnten mit einer beachtlichen Serie von drei gewonnenen Spielen bis auf 8:7 aufrücken. Das erhöhte die Spannung vor den letzten fünf Spielen natürlich immens. Alles Aufregung zum Trotze konnten wir Nerven bewahren: Ralf, Falk, Marcel sowie auch Elmar gewannen, wenn auch nicht unbedingt immer glorreich, die nächsten vier Spiele, so dass wir uns in der Schlussabrechnung über einen 12:8-Sieg bei 29:21 Legs freuen durften.

Unabhängig vom Endergebnis hatten wir, auch dank unserer netten Gastmannschaft, mal viel Spaß und freuen uns schon auf das Rückspiel in Datteln.

Datteln3  Datteln2

 

Nun richtet sich unser Fokus auf die kommende Begegnung gegen den DC Marl, den wir am 14. Oktober in seiner Spielstätte besuchen. Der bisherige Saisonverlauf der Marler mit zwei Niederlagen, eine davon ein überraschendes 3:17 gegen die SG Coesfeld, lässt keine Rückschlüsse auf unser bevorstehendes Duell zu, denn wir haben bereits erlebt, zu welch guten Leistungen die Marler im Stande sind.